News

Januar: Hello Hearts!

von Susanne Kaloff
am
Photo Credit: Hanna Schumi
MUST READ JANUAR
Kolumnistin Susanne Kaloff macht sich ab sofort jeden Monat ein paar Gedanken für uns, wie die Tage und Nächte süßer werden. Also theoretisch jedenfalls.
MUST READ JANUAR
Hurra, der Januar ist da! Kein Grund zur Freude? Na, dann mal aufgepasst...
MUST READ JANUAR
2018 is the new black! Wenn ich noch eine Amaryllis sehe, drehe ich ihr den Hals um, schrie ich gestern. Keiner war da, der es gehört hätte, aber ich rede in letzter Zeit häufig mit mir selbst. Kaum war das kurvige 2018 da, rannte ich in meinen Lieblingsblumenladen „Grüne Flora“ und sagte: „Ich brauche Frühling!“ Man kann den da kaufen, den Frühling, die Hoffnung, den Mut. Ich verlies den Laden mit dem Mittel, das genauso stimmungsaufhellend wirkt wie 12cm Heels: Ein Arm voll Hyazinthen.
MUST READ JANUAR
Du kleine Mimose! Warum man zarte Menschen, die ein Windhauch umnietet, so nennt, weiß ich schon länger. Meine zweitliebste Blume, die verschreckte Mimose, hielt sich in diesem Jahr für die Rekordlänge einer halben Stunde. Das ist eine kurze Lebensdauer und ein kostspieliges Vergnügen, aber jede Sekunde, in der ich mein Gesicht in sie grub und in ihre kleinen gelben Knospen flüsterte: „Hey, wir schaffen das!“ hat sich gelohnt.
MUST READ JANUAR
Fehler Nummer 49.000 Als sie verblüht war, las ich mein Buch noch mal. Es ist bereits im Druck. Ich entdeckte zwei Fehler. Ich werde nur auf einen hinweisen: Fleetwood Mac habe ich Trottel schon wieder mit einem d vorne geschrieben und es rutschte wohl so durch. Das ist keine große Sache, aber dann wiederrum doch, weil mich eine aufmerksame Leserin hier erst vor wenigen Monaten auf diesen Fehler von mir hinwies. Ich hoffe, sie liest das.
MUST READ JANUAR
Eine einfache Rechnung Mich erinnert das an meinen Mathelehrer und das kleine Einmaleins. In der vierten Klasse wusste ich immer noch nicht, was sieben mal sieben ist. Der sadistische Lehrer im Cord Jackett quälte mich täglich. Heute kann man mich nachts anbrüllen: „7 mal 7?“ Und ich würde aus dem Schlaf hochschrecken und 49 antworten. Äh, ist das korrekt?
MUST READ JANUAR
Morgen mache ich bessere Fehler Manche muss man 7, 14 oder 56 Mal machen. Und das ist in Ordnung, weil wir hier sind, um zu lernen. Der Soundtrack dazu? „So Young“ von „Portugal. The Man“. Das Buch dazu? Meins, bitte. Das würde mich so sehr freuen und ich sage in Demut gebeugt Danke. Man kann es schon jetzt vorbestellen. Ach, ich sollte schon noch schnell sagen, wie es heißt, oder? „Nüchtern betrachtet war’s betrunken nicht so berauschend.“ Über den Rest sprechen wir später. Versprochen.

8 Kommentare

Hallo Frau Kaloff lieben Dank noch mal für die Adresse. Liebe Grüße Katharina

von Katharina am 26.01.18

Danke, liebe Katharina! Das Motiv auf der Tasse ist von Alexander Girard, einem meiner liebsten Designer aus den Fünfzigern. Gibt es bei Markanto!
https://www.markanto.de/kaffeetasse-eyes.html
Viel Spaß damit und bis bald :)

von Suse am 23.01.18

Hallo Frau Kaloff, ich lese Ihre Kolumne mit Begeisterung und werde mir bald ihr Buch kaufen. Eine Bitte hätte ich da noch, Sie haben da eine wunderschöne schwarze Tasse mit zwei Augen auf ihrem Schreibtisch, könnten Sie mir verraten, wo man die bestellen oder kaufen kann. Ich bin schon auf ihre nächste Kolumne im Februar gespannt. Liebe Grüße Katharina

von Katharina am 22.01.18

Ok, so now it is an official girl crush

von Andrea am 18.01.18

Danke, liebe Andrea! Das habe ich selbst gemacht, also der Copyshop in der Schanze neben dem Carmagnole. Das kannst du auch :))
Glück auf!

von Suse am 14.01.18

Oh, Frau Kaloff, Ich bin von Ihrem Shirt so hingerissen wie von Ihnen..
Verraten Sie mir, wo es das gibt?
Hoffnungsvolle Grüße, andrea

von Andrea am 12.01.18

Nein, die kenne ich nicht, aber höre ich mir gleich mal an :)
Liebe Grüße!

von Suse am 10.01.18

Hallihallo Frau Kaloff, ich lese natürlich wieder mit Begeisterung mit. Portugal. The Man. gehören auch zu meinen Lieblingsbands. Und die Schreibweise “Fleedwood Mac” finde ich inzwischen sogar ganz niedlich. Aber “wiederrum” schreibt sich laut Duden nur mit einem “r”. Nix für ungut, ich schreibe dafür ganz oft “Arzt” falsch, also so: “Artzt”. Und auf Ihr Buch freue ich mich sehr. Liebe Grüße, Linda Ps: Kennen Sie die belgische Band Balthazar? Die müsste Ihnen gefallen!

von Linda am 05.01.18

Ihr Kommentar

Image 01 Image 02 Image 03 Image 04 Image 05 Image 06 Image 07 Image 08