News

März: Hello Hearts!

von Susanne Kaloff
am

Photo Credit: Hanna Schumi

MUST READ MÄRZ

Kolumnistin Susanne Kaloff macht sich ab sofort jeden Monat ein paar Gedanken für uns, wie die Tage und Nächte süßer werden. Also theoretisch jedenfalls.

MUST READ MÄRZ

Was jetzt hilft: Heiße Nummern, Supermodels, Super Blusen und Courage.

MUST READ MÄRZ

Versprochen ist Versprochen Fangen wir dort an, wo wir letzten Monat aufgehört haben: Musik für ein stonecoldsober Mindset. Moment mal, stonecold klingt ja schlimm. Wer will schon steinkalt sein wie ein Kiesel? Das Wort streichen wir jetzt einfach wieder aus dem Text und hören:

Nina Simone: Feeling Good

La Femme: Elle ne t’aime pas

Jacob Banks: Chainsmoking

Solange: Borderline

Dolly Parton: Jolene

Drake (feat.Kanye West): Glow

SZA: 20 Something

Diana Ross: Tenderness

Jack White: Love Interruption

Captain Beefheart: Observatory Crest

Stevie Wonder: I Believe (When I Fall In Love)

Frank Ocean: Be Yourself

Sade: Paradise

Kelela: Better

Serge Gainsbourg: Je suis venu te dire que je m’en vais

George Michael: Freedom

Helen Reddy: I am Woman

MUST READ MÄRZ

Courage kommt von Coeur Erwachsen und weise wäre es an dieser Stelle, mich und mein Buch zu vermarkten. Aber dazu fehlt mir grad die Zeit, ich liege nämlich seit drei Tagen auf dem Sofa und lese „Daring Greatly“ von der wunderbaren Brené Brown. Unterzeile: How the Courage to Be Vulnerable Transforms the Way We Live. Sich nicht fürchten vor der eigenen Verwundbarkeit, ist für mich der heißeste Trend der Saison.

MUST READ MÄRZ

Die Sinnfrage Bin ich das nur, oder tut die Kälte grad weh? Gestern fuhr ich mit dem Fahrrad bei -7 Grad bis zum Hafen. Als ich mein Ziel erreichte, konnte ich am Empfang von Gruner+Jahr nicht sagen, wie ich heiße und mit wem ich verabredet bin. Mein Kiefer bewegte sich nicht mehr, ich schrieb mein Anliegen auf einen Zettel. Man setzte mich aufs Sofa zum Warten und Auftauen, wo ich in der französsichen Gala blätterte und mich fragte, warum ich eigentlich nicht so fantastisch aussehe wie Vanessa Paradis.

MUST READ MÄRZ

Die Kleiderfrage Das hat unter anderem damit zu tun, dass Vanessa Paradis vermutlich nicht bei Frost durch die Gegend radelt. Ich googelte dennoch ihr Alter.  Vorsichtshalber auch das von Nineties Supermodel Tatjana Patitz, die ich in meiner Jugend im George Michael Video zu „Freedom“ dafür verehrte, dass sie Ketterauchen im Bett so verflucht sexy aussehen lies. Das ist beinahe dreißig Jahre her und heute beschäftige ich mich, was mein Bett betrifft, glücklicherweise mit existenzielleren Fragen.

MUST READ MÄRZ

Showtime Freitag muss ich nach Berlin für eine Talkshow. Beim letzten Auftritt trug ich zwei unterschiedliche Socken. Diesmal muss ich mich besser vorbereiten. Also: Wie kombiniere ich Moon Boots mit meiner neuen Lieblingsbluse? Die Antwort: Gar nicht, fürchte ich. Es ist höchste Zeit für Frühling, ein flambiertes Herz und eine kleine Erinnerung von meinem Superman Yogi Bhajan: „You are a woman, not a Playmate!“ 

1 Kommentare

Wir mag den Blog. können wir Kooperation haben? mehr zu wießen, dann hier Klicken.

von erna am 19.03.18

Ihr Kommentar

Image 01 Image 02 Image 03 Image 04 Image 05 Image 06 Image 07 Image 08